078 941 14 18

silke.gwendolyn.schulze(at)gmail.com

unterrichtet Blockflöte

Silke Gwendolyn Schulze wuchs in einer kleinen deutschen Stadt im Dreiländereck Deutschland-Frankreich-Schweiz auf. Sie studierte Blockflöte, Dulzian, Schalmei sowie Einhandflöte und Trommel an den Musikhochschulen in Bremen, Brüssel, Basel und Lyon. Mit Ensembles wie Weserrenaissance, der Compagnie Renaidanse, dem European Union Baroque Orchestra (EUBO), Cantar Lontano, La Grande Chapelle, Capella de Ministrers, Ensemble Leones, La Chimera, La Morra oder ihren eigenen Ensembles quidni, vuenv und Mandragora spielte sie Konzerte in Deutschland, Schweden, Österreich, Frankreich, Polen, Irland, Belgien, der Schweiz, Italien, Spanien, Kolumbien, Chile, den Niederlanden, in Japan und auf Zypern.
Neben ihrer „ersten grossen Liebe“, der Blockflöte, hat Silke eine Leidenschaft für die Doppelrohrblattinstrumente der Renaissance und für unbekanntere Flöteninstrumente des Mittelalters wie Doppelflöte und Einhandflöte&Trommel. Im Jahr 2017 erschien ihre Solo-CD „The Medieval Piper“ (brilliant classics), welche das vielfältige Instrumentarium und das ebenso reiche wie unterschiedliche Repertoire eines mittelalterlichen Pfeifers präsentiert.
Wenn Silke gerade nicht eines ihrer vielen Instrumente spielt, spürt sie neue Abbildungen für ihre Einhandflöte-und Trommel-Ikonographiesammlung auf, unterrichtet Blockflöte und Alta Capella an begeisterte Spieler zwischen 5 und 85 Jahren oder trainiert die japanische Kampfkunst Aikido.

www.silke-gwendolyn-schulze.com