Am Samstag, 19. Januar, hat sich das Lehrerkollegium zum jährlichen Klausurtag getroffen: Weiterbildung und Sitzung standen auf dem Programm, aber auch Zeit für den Austausch in den Fachschaften sowie informelle Gespräche in den Pausen und beim Mittagessen waren wichtig und wurden fleissig genutzt.

Der Vormittag stand ganz im Zeichen der Weiterbildung. Unter Anleitung von Peter Knodt, Trompeter und Dozent an der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW, wurde im sehr praxisnahen Workshop zur „Didaktik im instrumentalen und vokalen Gruppenunterricht“ den unterschiedlichen Anforderungen nachgegangen, die an Gruppen- versus Einzelunterricht gestellt werden. Die Beispielslektion mit einer 4er-Gruppe Trompetenanfängern gab sehr anschaulich neue Impulse für das eigene Unterrichten und regte zum kollegialen Austausch an. Nach einem feinen Mittagessen setzten sich die Lehrpersonen im Kollegium und in ihren Fachschaften mit dem aktuellen Musikschul-Geschehen auseinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.